Veränderungen der körperlichen Fitness während der Sommermonate und während des Schuljahres bei österreichischen Volksschulkindern – eine 4-jährige Längsschnittstudie

Drenowatz Clemens, Ferrari Gerson, Greier Klaus (2021)

Institut für Sportwissenschaft, LFU Universität Innsbruck

Obwohl körperliche Fitness ein wichtiger Bestandteil der Gesundheit und des Wohlbefindens von Kindern ist, hat die körperliche Fitness in den letzten Jahrzehnten abgenommen. Die vorliegende Studie untersuchte mögliche Unterschiede in der Entwicklung der körperlichen Fitness während des Schuljahres und der Sommerferien bei österreichischen Volksschulkindern. Insgesamt absolvierten 214 Kinder (52,3 % Jungen) im Herbst (nach den Sommerferien) und im Frühjahr (vor den Sommerferien) jeder Jahrgangsstufe während ihrer Grundschulzeit den Deutschen Motorik-Test. Dadurch ergaben sich acht Messungen zur kardiorespiratorischen Ausdauer, muskulären Fitness, Flexibilität, Schnelligkeit, Agilität und Gleichgewicht über einen Zeitraum von 4 Jahren. Wie erwartet nahm die körperliche Fitness mit dem Alter zu, aber die Verbesserung der kardiorespiratorischen Ausdauer und der muskulären Fitness war während der Sommerferien ausgeprägter, während die Verbesserung der Schnelligkeit während des Schuljahres ausgeprägter war. Diese Ergebnisse weisen neben der strukturellen und sozialen Unterstützung auf einen Einfluss der Wetterbedingungen auf die gesundheitsfördernde körperliche Aktivität hin. Besonders in geografischen Regionen mit kalten Wintern und kürzeren Tagen kann gesundheitsfördernde körperliche Aktivität während dieser Jahreszeit eingeschränkt sein. Dementsprechend müssen Schulen zusätzliche Möglichkeiten bieten, um ein angemessenes Maß an körperlicher Aktivität zu gewährleisten, welche die Entwicklung der körperlichen Fitness anregt.

 

 

Drenowatz, C., Ferrari, G., & Greier, K. (2021). Changes in Physical Fitness during Summer Months and the School Year in Austrian Elementary School Children—A 4-Year Longitudinal Study. International Journal of Environmental Research and Public Health, 18(13), 6920.

https://doi.org/10.3390/ijerph18136920.

Publikation


Hier als Pdf downloaden.